Alles im Griff

von Ray Cooney, Regie: Franca Basoli

Eine pikante Angelegenheit: Nationalrat Arthur Aebi von der SVP trifft sich mit Anita Fröhlich, Sekretärin bei der SP, zu einem lauschigen Abend und bereit zum Seitensprung in einer Hotelsuite in Bern, während sein Sekretär Willy Waser bei der Fraktionssitzung die Stellung hält, seine Gattin Dora ihn auf dieser Sitzung wähnt und der Gatte der Sekretärin vermutet, sie sei bei ihrer kranken Tante. Alles war so schön geplant.

Die Situation gerät jedoch ausser Kontrolle, als die beiden in ihrem Hotelzimmer einen toten Einbrecher entdecken. Die ganze Geschichte droht aufzufliegen. Aebi ruft seinen Sekretär zu Hilfe, sie verstricken sich in Notlügen und stürzen von eine Katastrophe in die nächste. Ein Skandal scheint unabwendbar und muss verhindert werden, doch dieses Vorhaben wird erheblich erschwert durch den misstrauischen Hoteldirektor, den geschäftstüchtigen Etagenkellner, den eifersüchtigen Herrn Fröhlich, die ahnungslose Nationalratsgattin, eine hartnäckige Krankenschwester - und nicht zuletzt durch das ein Eigenleben führendes Zimmerfenster...

 

Ensemble

Walter Müller

als Arthur Aebi

Sabine Steigmeier

als Dora Aebi

Felix Fürer

als Direktor Leu

Thomas Bolliger

als Kellner Max

Monika Ambühl

als Anita Fröhlich

Marc Friedli

als Hubert Fröhlich

Jörg Straube

als Willy Waser

Karin Zimmermann

als Schwester Martha

Nico Savary-Bahl

als ein Körper

Fotos / Video

Presseberichte

Aufführungsrechte

Hier geht es zur Fotogalerie Limmattaler Tagblatt 20. Februar 2008 Breuninger Verlag
Video  auf Youtube SonntagLIZ 2. März 2008  
     

Zurück zur vorherigen Seite